Tinder – simpel und einfach

Tinder – die Dating-App für Schnelle. Um die App verwenden zu können, braucht man lediglich ein Facebook-Profil. Aus diesem wählt man fünf Fotos als Profilbilder aus. Die App nutzt die Facebook-Freunde und den Standort, um Kontakte in der Nähe zu finden. Anhand der angegebenen Interessen und „Gefällt mir“-Angaben werden Gemeinsamkeiten zwischen Usern ermittelt.

Das Konzept ist einfach. Tinder präsentiert einem potentielle Flirtpartner aus der Umgebung. Angezeigt wird ein Bild, das Alter und der Vorname. Mag der User was ihm gezeigt wird gibts einen Swipe nach rechts, wenn nicht gehts ab in die Tonne nach Links 😉

Wenn beide Benutzer aneinander interessiert sind, werden sie darüber informiert und können anfangen miteinander zu chatten. Allein in Deutschland hat Tinder etwa zwei Millionen User, weltweit sind es geschätzt 50 Millionen.

Fakeprofilrate: Sehr hoch

Tinder war zunächst kostenlos, mit „Tinder-Plus“ gibt es mittlerweile eine Premium-Variante. Für 4,99 / 14,99 Euro für Mitglieder über 28 Jahre erhält man einige Addons: So kann man mit dem „Undo-Button“  Entscheidungen rückgängig machen wenn man mal zu schnell geswiped hat.

Zudem lässt sich der Standort mit Tinder-Plus manuell eingeben. Zudem verbannen sie im Premiummodus die Werbung.